Letzte Aktualisierung: 13.10.2019
Design by KB DESIGN&SERVICES
Wie entstanden eigentlich die Kölsche Düüvel?
Angefangen hat alles 2004 mit dem Anruf eines Kollegen, der damals die Gruppe der KVB leitete. Er erklärte mir dass er keine Lust mehr hat, und fragte mich ob ich (Peter Sauer) das weitermachen würde. Daraufhin habe ich mir einen Termin bei unserem damaligen Chef Herr Fuchs geben lassen. Bei diesem Termin wurde ich von Herrn Fuchs mit den aufmunternden Worten „Mein herzliches Beileid, oder Herzlichen Glückwunsch“ begrüßt.In diesem Gespräch bekam ich von Herrn Fuchs die Zusage dass er mich mit der Gründung der neuen Gruppe unterstützen würde. Wir wurden Mitglied der Betriebssport Gruppe der KVB. Es kam eine zähe Verhandlung mit der Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs AG wegen dem Kauf der Turnier Geräte, wobei Herr Fuchs für uns die Verhandlungen geführt hat. Da wir damals noch kein Geld hatten, haben wir die Turniergeräte mit zwei Jahres-Raten bezahlt. Diese Unterstützung habe ich auch bekommen. Ich werde die Worte nie vergessen: Aber Herr Sauer. Herr Fuchs war manchmal ein zäher Verhandlung Partner: wenn Sie 10 wollen müssen sie 15 beantragen. Es kam die Namensgebung des Vereins, wobei ich Unterstützung der KVB durch eine Werbeagentur bekam. Hierbei spielte ein Trostpreis von Kathlin Sauer eine große Rolle. Es gab Höhen und Tiefen in der Vergangenheit des Vereins. Nun nach über 10 Jahren Kölsche Düüvel und vielen Turnieren können wir auf einige Erfolge und Erlebnisse zurück blicken. Namensgebung Der Name Kölsche Düüvel stammt von einem kleinen Stoffteufel den Kathlin Sauer als Trostpreis an der Losbude des MSC Solingen bekam. Unten seht Ihr den Original Stoffteufel, der sich auch heute noch im Besitz von Kathlin und Peter befindet.
Letzte Aktualisierung: 13.10.2019
Design by KB DESIGN&SERVICES
Wie entstanden eigentlich die Kölsche Düüvel?
Angefangen hat alles 2004 mit dem Anruf eines Kollegen, der damals die Gruppe der KVB leitete. Er erklärte mir dass er keine Lust mehr hat, und fragte mich ob ich (Peter Sauer) das weitermachen würde. Daraufhin habe ich mir einen Termin bei unserem damaligen Chef Herr Fuchs geben lassen. Bei diesem Termin wurde ich von Herrn Fuchs mit den aufmunternden Worten „Mein herzliches Beileid, oder Herzlichen Glückwunsch“ begrüßt.In diesem Gespräch bekam ich von Herrn Fuchs die Zusage dass er mich mit der Gründung der neuen Gruppe unterstützen würde. Wir wurden Mitglied der Betriebssport Gruppe der KVB. Es kam eine zähe Verhandlung mit der Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs AG wegen dem Kauf der Turnier Geräte, wobei Herr Fuchs für uns die Verhandlungen geführt hat. Da wir damals noch kein Geld hatten, haben wir die Turniergeräte mit zwei Jahres-Raten bezahlt. Diese Unterstützung habe ich auch bekommen. Ich werde die Worte nie vergessen: Aber Herr Sauer. Herr Fuchs war manchmal ein zäher Verhandlung Partner: wenn Sie 10 wollen müssen sie 15 beantragen. Es kam die Namensgebung des Vereins, wobei ich Unterstützung der KVB durch eine Werbeagentur bekam. Hierbei spielte ein Trostpreis von Kathlin Sauer eine große Rolle. Es gab Höhen und Tiefen in der Vergangenheit des Vereins. Nun nach über 10 Jahren Kölsche Düüvel und vielen Turnieren können wir auf einige Erfolge und Erlebnisse zurück blicken. Namensgebung Der Name Kölsche Düüvel stammt von einem kleinen Stoffteufel den Kathlin Sauer als Trostpreis an der Losbude des MSC Solingen bekam. Unten seht Ihr den Original Stoffteufel, der sich auch heute noch im Besitz von Kathlin und Peter befindet.